So können Sie eine Spende unterbreiten

Über Ihren Verband erhalten Sie die gesuchten Güter in einer Excel-Tabelle („Ukrainische Bedarfsliste“). Diese erhalten Sie auch auf Anfrage von Seiten des Sekretariats der Deutsch-Ukrainischen Energiepartnerschaft („EP-Sekretariat“).

Stellen Sie sicher, dass Ihre Spende so gut wie möglich zu den von Seiten des ukrainischen Energieministeriums angefragten Gütern passt und reichen Sie Ihre Spende beim EP-Sekretariat über helpenergyukraine(at)giz.de ein. Dazu erhalten Sie ein „Spenden-Template“, in dem Sie die Spende beschreiben und transportbezogene Informationen bereitstellen können.

Download Spenden-Template

Match-Making

Die deutschen Spenden werden mit den von ukrainischer Seite angeforderten Artikeln abgeglichen.
Dies können Sie selbst in direktem Kontakt mit dem ukrainischen Unternehmen durchführen. Das EP-Sekretariat stellt Ihnen in diesem Fall die Kontaktdaten zum ukrainischen Unternehmen zur Verfügung.
Alternativ übernimmt das EP-Sekretariat diesen Schritt für Sie und bestätigt Ihnen ein „Match“ zwischen Ihrem Angebot und den Bedarfen auf ukrainischer Seite.
Aufgrund der veränderlichen Sicherheitslage kann nicht garantiert werden, dass Ihre Spende an den zunächst ermittelten Endempfänger zugestellt werden kann. In diesem Fall bemühen wir uns um einen direkten Ersatz und die Lieferung Ihrer Spende an einen anderen Endempfänger.

Transport

Nach erfolgreichem Match-Making, wird die Spende versendet. Hier haben Sie drei Optionen:

  • Transportoption A: Sie stellen die Spende direkt der ukrainischen Seite in Eigenregie zu. Bitte kümmern Sie sich in diesem Fall um das Dokument EX1.
  • Transportoption B: Sie versenden die Spende an einen durch das EP-Sekretariat organisierten Hub an der ukrainisch-polnischen Grenze. Bitte kümmern Sie sich in diesem Fall um die EORI Nummer.
  • Transportoption C: Das EP-Sekretariat organisiert die Abholung von einem Ort Ihrer Wahl und sorgt für die Zustellung an das ukrainische Unternehmen sowie die Zollabwicklung.

Zustellungs-Bericht

Nach erfolgreicher Zustellung bestätigt der ukrainische Endempfänger den Empfang der deutschen Spende.
Die Auslieferung wird an alle beteiligten Parteien gemeldet (Spender, BMWK, EP-Sekretariat, MinEnergo).

Steuerlicher Hinweis:
Das Bundesfinanzministerium hat im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine Regelungen für die steuerliche Behandlung von Leistungen zur Unterstützung der vom Krieg Geschädigten getroffen, Details finden Sie hier.
Gerne unterstützt das EP-Sekretariat bei der Ausstellung einer Spendenbescheinigung, nach Zustellung Ihrer Spende in die Ukraine.

UA